Omnidirektionales SIR Lösung

SCHRITT 0: Zusammenfassung vor der Berechnung
Gebrauchte Formel
Omnidirektionales SIR = 1/(2*(Häufigkeitswiederverwendungsverhältnis-1)^(-Exponent des Ausbreitungspfadverlusts)+2*(Häufigkeitswiederverwendungsverhältnis)^(-Exponent des Ausbreitungspfadverlusts)+2*(Häufigkeitswiederverwendungsverhältnis+1)^(-Exponent des Ausbreitungspfadverlusts))
SIRomn = 1/(2*(q-1)^(-γ)+2*(q)^(-γ)+2*(q+1)^(-γ))
Diese formel verwendet 3 Variablen
Verwendete Variablen
Omnidirektionales SIR - Das omnidirektionale SIR stellt das Verhältnis der Signalstärke eines Mobilgeräts zur Interferenz dar, die es durch Gleichkanalzellen erfährt, unter der Annahme omnidirektionaler Antennen.
Häufigkeitswiederverwendungsverhältnis - Das Frequenzwiederverwendungsverhältnis bezieht sich auf das Verhältnis der Gesamtzahl der verfügbaren Frequenzkanäle zur Anzahl der in einer einzelnen Zelle oder einem Sektor verwendeten Kanäle.
Exponent des Ausbreitungspfadverlusts - Ausbreitungspfadverlustexponent ist ein Parameter, der zur Modellierung des Pfadverlusts verwendet wird, den ein Signal auf seinem Weg durch ein Medium erfährt. Sein Wert beträgt 2 für Radarkommunikation.
SCHRITT 1: Konvertieren Sie die Eingänge in die Basiseinheit
Häufigkeitswiederverwendungsverhältnis: 1.78 --> Keine Konvertierung erforderlich
Exponent des Ausbreitungspfadverlusts: 2 --> Keine Konvertierung erforderlich
SCHRITT 2: Formel auswerten
Eingabewerte in Formel ersetzen
SIRomn = 1/(2*(q-1)^(-γ)+2*(q)^(-γ)+2*(q+1)^(-γ)) --> 1/(2*(1.78-1)^(-2)+2*(1.78)^(-2)+2*(1.78+1)^(-2))
Auswerten ... ...
SIRomn = 0.239387349159519
SCHRITT 3: Konvertieren Sie das Ergebnis in die Ausgabeeinheit
0.239387349159519 --> Keine Konvertierung erforderlich
ENDGÜLTIGE ANTWORT
0.239387349159519 0.239387 <-- Omnidirektionales SIR
(Berechnung in 00.004 sekunden abgeschlossen)

Credits

Erstellt von Santhosh Yadav
Dayananda Sagar College of Engineering (DSCE), Banglore
Santhosh Yadav hat diesen Rechner und 50+ weitere Rechner erstellt!
Geprüft von Parminder Singh
Chandigarh-Universität (KU), Punjab
Parminder Singh hat diesen Rechner und 600+ weitere Rechner verifiziert!

14 Empfang von Radarantennen Taschenrechner

Omnidirektionales SIR
Gehen Omnidirektionales SIR = 1/(2*(Häufigkeitswiederverwendungsverhältnis-1)^(-Exponent des Ausbreitungspfadverlusts)+2*(Häufigkeitswiederverwendungsverhältnis)^(-Exponent des Ausbreitungspfadverlusts)+2*(Häufigkeitswiederverwendungsverhältnis+1)^(-Exponent des Ausbreitungspfadverlusts))
Dielektrizitätskonstante des künstlichen Dielektrikums
Gehen Dielektrizitätskonstante des künstlichen Dielektrikums = 1+(4*pi*Radius metallischer Kugeln^3)/(Abstand zwischen den Zentren der Metallkugel^3)
Maximaler Antennengewinn bei gegebenem Antennendurchmesser
Gehen Maximaler Antennengewinn = (Effizienz der Antennenapertur/43)*(Antennendurchmesser/Dielektrizitätskonstante des künstlichen Dielektrikums)^2
Brechungsindex der Metallplattenlinse
Gehen Brechungsindex einer Metallplatte = sqrt(1-(Wellenlänge der einfallenden Welle/(2*Abstand zwischen den Zentren der Metallkugel))^2)
Abstand zwischen den Zentren der Metallkugel
Gehen Abstand zwischen den Zentren der Metallkugel = Wellenlänge der einfallenden Welle/(2*sqrt(1-Brechungsindex einer Metallplatte^2))
Likelihood-Ratio-Empfänger
Gehen Likelihood-Ratio-Empfänger = Wahrscheinlichkeitsdichtefunktion von Signal und Rauschen/Wahrscheinlichkeitsdichtefunktion von Rauschen
Häufigkeitswiederverwendungsverhältnis
Gehen Häufigkeitswiederverwendungsverhältnis = (6*Signal-zu-Gleichkanal-Interferenzverhältnis)^(1/Exponent des Ausbreitungspfadverlusts)
Antennengewinn des Empfängers
Gehen Antennengewinn des Empfängers = (4*pi*Effektiver Bereich der Empfangsantenne)/Trägerwellenlänge^2
Signal-zu-Gleichkanal-Interferenzverhältnis
Gehen Signal-zu-Gleichkanal-Interferenzverhältnis = (1/6)*Häufigkeitswiederverwendungsverhältnis^Exponent des Ausbreitungspfadverlusts
Brechungsindex der Lüneburger Linse
Gehen Brechungsindex der Lüneburger Linse = sqrt(2-(Radialer Abstand/Radius der Lüneburger Linse)^2)
Gesamtrauschzahl kaskadierter Netzwerke
Gehen Gesamtrauschzahl = Rauschzahlnetzwerk 1+(Rauschzahlnetzwerk 2-1)/Gewinn von Netzwerk 1
Direktiver Gewinn
Gehen Direktiver Gewinn = (4*pi)/(Strahlbreite in der X-Ebene*Strahlbreite in der Y-Ebene)
Effektive Apertur einer verlustfreien Antenne
Gehen Effektive Apertur einer verlustfreien Antenne = Effizienz der Antennenapertur*Physischer Bereich einer Antenne
Effektive Geräuschtemperatur
Gehen Effektive Geräuschtemperatur = (Gesamtrauschzahl-1)*Rauschtemperaturnetzwerk 1

Omnidirektionales SIR Formel

Omnidirektionales SIR = 1/(2*(Häufigkeitswiederverwendungsverhältnis-1)^(-Exponent des Ausbreitungspfadverlusts)+2*(Häufigkeitswiederverwendungsverhältnis)^(-Exponent des Ausbreitungspfadverlusts)+2*(Häufigkeitswiederverwendungsverhältnis+1)^(-Exponent des Ausbreitungspfadverlusts))
SIRomn = 1/(2*(q-1)^(-γ)+2*(q)^(-γ)+2*(q+1)^(-γ))
Let Others Know
Facebook
Twitter
Reddit
LinkedIn
Email
WhatsApp
Copied!